Werbung

Die momentane Situation um das Corona COVID-19 Virus und die damit verbundenen Auswirkungen auf den Autowaschbetrieb. Es ist damit zu rechnen, dass Kunden ausbleiben oder der Betrieb vorübergehend eingestellt werden muss.

Das Team von GPS Service aus Norderstedt rät dazu, keine allzu lange Waschpausen entstehen zu lassen und die Anlagen mindestens zwei bis drei Mal in der Woche für jeweils eine Stunde mit Brauchwasser laufen zu lassen.

„Unserer Erfahrung nach können längere Waschpausen unter anderem zu Undichtigkeiten an der Hydraulik, den Dichtringen von Kreiselpumpen und zu einer höheren Belastung von austrocknenden Lagern und Waschtextilien führen. Und genau dies gilt es zu vermeiden, damit Sie gleich wieder voll durchstarten können!“, rät GPS Geschäftsführer Norbert Grap allen Betreibern.

Vorheriger ArtikelUNITI expo auf 9. – 11- Februar 2021 verschoben
Nächster ArtikelMr. Wash schließt sämtliche Filialen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein