Start Messen und Veranstaltungen Automechanika Gewinner der Automechanika Innovation Awards 2022

Gewinner der Automechanika Innovation Awards 2022

13
0

Trends in diesem Jahr: nachhaltige und digitale Lösungen

Frankfurt am Main, 13.09.2022. Bei einer feierlichen Preisverleihung am ersten Messetag der Automechanika Frankfurt wurden heute Abend die Gewinner mit den begehrten Innovation Awards ausgezeichnet. Neben den acht Awards, unter anderem in Kategorien wie E-Mobility, Workshop & Service Solutions und Data & Connectivity wurde auch ein Green Award für ein besonders nachhaltiges Produkt verliehen.

Die Gewinner der Innovation Awards wurden aus insgesamt 133 Bewerbern ausgewählt.  Bewertet wurden die Produkte und Lösungen von einer 14-köpfigen internationalen Fachjury. Dabei waren Kriterien wie Innovationsgehalt, Wirtschaftlichkeit, Bedienungsfreundlichkeit, Funktionalität, Aftermarket-Relevanz, Sicherheit und Qualität

sowie der Beitrag zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit ausschlaggebend für die Entscheidung. „Innovationen sind der Dreh- und Angelpunkt der Automechanika. Über 2.800 Aussteller präsentieren in diesen Tagen ihre Neuheiten. Viele davon sind Weltpremieren! In den letzten Jahren hat sich die Dynamik bei der Entwicklung neuer Produkte und smarter Lösungen deutlich erhöht. Das unterstreicht mal wieder die Innovationskraft des internationalen Automotive Aftermarkets!“, so Stephan Kurzawski, Senior Vice President der Messe Frankfurt bei der feierlichen Preisverleihung.

Bei den prämierten Produkten stehen zukunftsorientierte Trendthemen wie Digitalisierung, neue Mobilität und Nachhaltigkeit im Fokus. Ausgezeichnet wurden smarte Lösungen für Werkstätten, aber auch im Bereich der Fahrzeugtechnik: Von der App, mit deren Hilfe Ersatzteile schnell und sicher gefunden und bestellt werden können, über online-gestützte Systeme zur Schadensdiagnose oder einen Bluetooth-Farbscanner, der in Sekundenschnelle Farben erkennt und per Datenbank direkt das Rezept zum Nachmischen liefert. Auch ein Bergesystem für verunfallte E-Autos, eine Schnellladesäule mit 240 kW Ladeleistung oder ein System zur Reduzierung des Bremsmoments zählen zu den Gewinnern.

Zum dritten Mal vergab die Jury den „Green Award“ als Sonderpreis für die ökologisch nachhaltigste Neuheit unter den Bewerbungen. In diesem Jahr erhält das Unternehmen GelKoh für seine neue Entwicklung „LiBa®Rescue“ einem ressourcenschonenden Bergesystem für E-Autos, den Green Award. Diese Neuheit ging auch als Gewinner in der Kategorie Workshop & Service Solutions hervor.

Bewerben konnten sich die Unternehmen aus dem Automotive Aftermarket in folgenden Kategorien: Elektromobilität, Daten & Vernetzung, Werkstatt & Servicelösungen, Teile & innovative Technologien, Karosserie & Lack, Fahrzeugwäsche & Pflege, Zubehör & Individualisierung, Nutzfahrzeuge.

Gemeinsam mit den Finalisten werden die Gewinner des Innovation Awards in einer Sonderschau im neuen Areal Innovation4Mobility in Halle 3.0 präsentiert.

Kategorie: E-Mobilität

Autel Europe
MaxiCharger DC FAST
Die MaxiCharger DC FAST von Autel ist eine Gleichstrom-Schnellladestation für batterieelektrische Fahrzeuge. Es können bis zu 240 kW als Ladeleistung übertragen werden.

Kategorie: Daten & Vernetzung

Herth+Buss Fahrzeugteile
Herth+Buss Product Detector
Die App Herth+Buss Product Detector ermöglicht schnelle und einfache Identifikation eines gesuchten Ersatzteils. An Stelle einer aufwändigen Suche in Print- oder Onlinekatalogen kann der gewünschte Artikel einfach per App eingescannt und gefunden werden. Durch die Bilderkennung können Werkstätten Zeit und Kosten sparen und haben zudem die Möglichkeit, direkt in der App zu bestellen.

Kategorie: Workshop & Service Solutions

GelKoh GmbH
LiBa®Rescue
Das innovative Bergesystem für E-Fahrzeuge funktioniert ähnlich wie eine Löschdecke und ist hitzebeständig bis 1.500 °C. Im Brandfall wird das verunfallte Fahrzeug auf die Decke geschoben und in sie eingeschlagen. Chemische Reaktionen in der Batterie kann das zwar nicht verhindern, die Entflammung brennbarer Stoffe des Fahrzeugs wird durch Sauerstoffmangel jedoch behindert und kann so einen Totalschaden des Fahrzeugs abwenden.

Kategorie: Teile & innovative Technologien

Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH
Bremsmomentreduzierungssystem
Das Bremsmomentreduzierungssystem leistet einen Beitrag zur CO2 Einsparung, Kraftstoffreduzierung sowie zu einer Reduzierung von Feinstaub durch Verringerung vom Bremsbelagverschleiß. Das System ist zukünftig auch für alle gängigen Knorr-Bremse Bremssystemen nachrüstbar.

Kategorie: Karosserie & Lack:

Kategorie: Karosserie & Lack:Celette France S.A.S.
Eagle – Elektronisches Karosseriemesssystem
Lasergestütztes elektronisches Messsystem zur Feststellung der Verformung von Karosserien, beispielsweise nach Fahrzeugkollisionen. Das Ergebnis wird mit den CAD-Koordinaten des Fahrzeugherstellers verglichen. Dabei werden Abweichungen von ± 1,5 mm sicher erkannt. Die komplette Vermessung eines Fahrzeugs dauert nicht länger als 10 Minuten.



 

 Kategorie: Fahrzeugwäsche & -Pflege

Lederzentrum GmbH
ColourScannerPRO – Farblesegerät inkl. Rezepturdatenbank
Der ColourScannerPRO ist ein neuartiges, mobiles, digitales Werkzeug, mit dem schnell und kostengünstig bei der Lederreparatur der Farbton des Leders bestimmt werden kann. Der Farbscanner wird über Bluetooth mit der App COLOURLOCK auf dem Smartphone verbunden.

 Kategorie: Zubehör & Individualisierung

Dropracks AS
Dropracks – absenkbarer Dachgepäckträger
Innovatives Dachgepäck-Trägersystem für Pkw, bei dem die Ladefläche, das Rack, nicht fest mit dem Basisträger am Dach verbunden ist, sondern sich mit Hilfe einer ausgeklügelten Kinematik ausziehen und auf Brusthöhe absenken lässt. Sperrige Gegenstände wie Fahrräder, Kajaks  oder Leitern lassen sich so bequem aufladen.

Kategorie: Nutzfahrzeuge

ZF Friedrichshafen AG
ZF Aftermarket Turning Assistance
System CV Retrofit Solution
Neuartiger Abbiege- und Spurwechselassistent, der sich von anderen Systemen abhebt, weil die Sensorik aus einer Kombination von Radar und optischer Kamera besteht. Bei schlechtem Wetter, beispielsweise Platzregen, Nebel oder Schneetreiben, bei dem die Kamera keine zuverlässigen Informationen liefert, steht mit dem Radar ein zweites Sensorsystem zur Verfügung.
Vorheriger ArtikelWasserknappheit in Frankreich
Nächster ArtikelStarker Auftritt:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein