Mit Christ auf Hochtouren

Best-Practice-Story, Autohaus Lenz, Geschäftsführer Frank Lenz

Das Autohaus Lenz im nordrhein-westfälischen Oelde-Stromberg zählt zu den größeren Autohändlern Deutschlands. Für die Wäsche und Pflege vieler Neu- und Gebrauchtfahrzeuge, die vor Ort meist nur kurzzeitig parken, sowie den Kundenfahrzeugen, die in der Werkstatt gewartet oder repariert werden, braucht Geschäftsführer Frank Lenz eine schnelle Autowäsche mit vortrefflichen Wasch- und Pflegeergebnissen. „Unsere Ausstattungswünsche für eine neue Portalanlage richteten sich vor allem nach unserem hohen Waschdurchsatz. Außerdem wollten wir saubere Fahrzeuge mit einer besseren Trocknung bei höherer Geschwindigkeit“, fasst Frank Lenz die wesentlichen Aspekte seiner Vorstellungen und Erwartungen an einen Autowaschanlagenhersteller zusammen. Voraussetzung dafür, sich richtig zu entscheiden, sind gute Produktinformationen – global aus dem weltweiten Netz, im Rahmen von Fachmessen wie der „Tankstelle & Mittelstand“ in Münster oder auch Tipps von kooperierende Partnern. Der ausschlaggebende Hinweis kam aus Gütersloh von der Otto Fricke GmbH & Co. KG, die in 2002 Anteile an der Deutschen AVIA Mineralöl GmbH, München erwarb. Das ist insofern bedeutsam, da vor Autohandel und Werkstatt eine damals DEA geflaggte Tankstelle den geschäftlichen Grundstein für inzwischen 51 Jahre Autohaus Lenz legte, die heute unter der Marke AVIA Kraftstoffe verkauft. „Die Verantwortlichen bei Fricke sprachen eine ganz klare Empfehlung für Christ Wash Systems aus.“ Frank Lenz erkundigte sich darüber hinaus bei anderen Tankstellenbetreibern und verglich diverse Portalanlagenmodelle miteinander, bevor er sich endgültig und mit bestem Gewissen für den Hersteller Christ entschied.

Autopflege bei Autopark Lenz – Autowäschern fällt die äußerst gründliche Vorwäsche der Mitarbeiter auf © Bilder Bernd Fiehöfer

Schneller und leistungsfähiger

Der Entscheidung folgen Gespräche über Details mit dem für die Region zuständigen Fachberater Verkauf Tobias Beier und auch Verkaufsleiter Stefan Schwarzer, deren schlüssige Argumente Frank Lenz dazu bewogen, das „VARIO SPEED“- Anlagenmodell zu wählen und mit den Christ-Männern schnell handelseinig zu werden. Die Memminger Waschfabrik erhielt daraufhin den Auftrag, die neue Portalwaschanlage „VARIO SPEED“ mit schneller, leistungsfähiger, zuverlässiger und wartungsarmer Technik auszustatten. Das Ausstattungsresultat: Sie leistet bis zu einem Viertel mehr Wasch-, Pflege- und Trocken-Power als andere Anlagenmodelle, Dank der 16 bar Hochdruckvorwäsche. Jeweils fünf oszillierende Düsen für beide Fahrzeugseiten und beiderseits installierte neue Schaumduschen gehören genauso dazu, wie das 140 Grad schwenkbare Turbo-DRY-Dachgebläse mit Opti-Air-Funktion. Die XL-Radwascheinrichtung reinigt Räder von bis 21 Zoll, das Schonwaschmaterial SENSOMIX+ mit Textil-Anteil und ein Dachwalzen-Spritzschutz vervollständigen das hochwertige wie leistungsfähige Technik-Ensemble. Frank Lenz attestiert der „VARIO SPEED“ nach den ersten Wochen neben erstaunlich guten Wasch- und Pflegeleistungen, eine hohe Prozessgeschwindigkeit. Denn „der Faktor Produktivität – insbesondere dann, wenn ein Mitarbeiter vorwäscht – spielt schon eine große Rolle. Wenn wir nicht eine bestimmte Anzahl von Wäschen pro Monat schaffen, arbeiten wir nicht rentabel genug.“

Schnelligkeit zahlt sich aus!

WashTec Portalwaschanlagen EasyWash mit Race-Paket:
Waschen und Trocknen in unter 03:40 min pro Fahrzeug!

Ganz einfach 6.300 Euro im Jahr gewinnen. In vielen Betrieben ist die Autowäsche ein großer Kostenfaktor. Das muss sie aber nicht sein! Mit dem Race-Paket der EasyWash
zahlt sich Schnelligkeit aus – Betreiber gewinnen über 6.300 Euro im Jahr! Die EasyWash mit Race-Paket überzeugt mit einem geringen Wartungsbedarf sowie dem perfekten Wasch- als auch Trockenergebnissen für ein profitables Waschgeschäft. Durch die optimale Konturberücksichtigung sowie die doppelt gelagerten Seitenbürsten inkl. Mittenüberdeckung an Front und Heck liefert die EasyWash mit Race-Paket perfekte Wasch- und Trockenergebnisse. Dank der schnellen Reinigung mit unter 03:40 Minuten bei einem 4,55 m langen Fahrzeug können bis zu 16 Fahrzeuge in der Stunde gewaschen werden. Zudem ermöglicht die Flyin-Funktion eine Zeitersparnis durch eine schnellere Trocknung.


Die Konturspeicherung der Wäsche (Memorykontur) beschleunigt den Trocknungsprozess: Dabei senkt sich der Trockner im Maschinenvorlauf schneller in Richtung Fahrzeugdach. Mit dem EasyWash Race-Paket erhalten Betreiber eine Waschanlage mit geringem Wartungsbedarf für eine optimale Verfügbarkeit auch bei
hohem Durchsatz. Sie eignet sich dank geringen Investitions- und niedrigen Betriebskosten ideal für Servicewäschen und für einen hohen Durchsatz. Die attraktiven Designs der EasyWash mit Race-Paket sorgen für einen unverwechselbaren Auftritt. Für das profitable Waschgeschäft bedarf es wenig Platz, da schon 7,75 Meter reichen, um ein 5 Meter langes Auto zu waschen. So können Betreiber optimal jeden Platz nutzen und jeden Monat 6,7 Stunden Arbeitszeit
gewinnen.

Und so rechnet sich die EasyWash mit Race-Paket am Beispiel eines 4,55 m langen Fahrzeugs: Die EasyWash mit Race-Paket benötigt weniger als 03:40 Minuten für die Wäsche, das ist 80 Sekunden schneller gegenüber der EasyWash. Bei einer Zeitersparnis von 80 Sekunden pro Wäsche kommt man bei durchschnittlich 300
Wäschen im Monat auf eine Zeitersparnis von 6,7 h. Diese Arbeitszeit von 6,7 h können die Mitarbeiter eines Autohauses bspw. für andere Tätigkeiten nutzen. Bei einem durchschnittlichen Stundensatz von 80 Euro im Monat gewinnt man dadurch im Jahr 6.300 Euro.

CADIS – The next generation of CAR WASH is now

Die Otto Christ AG präsentiert als Innovationsführer mit der neuen CADIS ein technisch und optisch komplett neu entwickeltes Portalwaschanlagenmodell.

Vor zwei Jahren fiel der Startschuss zur Entwicklung der neuen Generation. Diese Maschi-nenserie, erfüllt die zukünftigen Erfordernisse der Autowäsche an Tankstellen, Autohäusern und Waschcentern.

Die Anforderung der jeweiligen Betreibergruppen unterscheidet sich erheblich. Auch die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse weltweiter Waschmärkte variieren in großem Maße.

Und so war sehr schnell klar, dass die neue Maschinenserie auf den Bedarf der Kunden mit einem variablen Baukastensystem anpassbar sein muss.

Der Name CADIS steht sinnbildlich für einen funkelnden Stern, der richtungsweisend ist. Und genau diesen Anspruch erfüllt die Portalwaschanlage CADIS. Die Wasch- und Trockenleistung, wie auch der erreichte Glanzgrad bei kurzen Programmlaufzeiten ist herausragend.

Mit dieser neuesten Evolutionsstufe der CADIS hat die Otto Christ AG nicht nur eine visionäre Neuanlage der bisher erfolgreichen Portalanlagengeneration entwickelt, sondern auch den zukünftigen Maßstab im Bereich der Portalwaschanlagentechnik technologisch umgesetzt.

„CADIS – The next generation of CAR WASH is now“ weiterlesen